Suche
  • MYZELIUM

Was wir machen

Aktualisiert: Apr 22





Wenn man uns fragt, was wir machen, dann sagen wir manchmal scherzhaft, dass wir ein Pilz sind. Das ist nur zum Teil ein Spaß. Der Name MYZELIUM beschreibt das Pilzgeflecht unter der Erde, das mit Pflanzen kooperiert und für einen Austausch von Informationen und Nährstoffen zwischen den Pflanzen sorgt.

Und genau das möchte das MYZELIUM für gemeinschaftsbasierte Unternehmen sein: ein Bildungs- und Kooperationsnetzwerk. Wir versorgen Gründerinnen und Gründer mit allen Informationen, die sie brauchen, um gemeinschaftsbasierte Unternehmen zu gründen. Außerdem fördern wir den Informations- und Ressourcenaustausch zwischen gemeinschaftsbasierten Unternehmen im MYZELIUM Netzwerk.


Was ist ein gemeinschaftsbasiertes Unternehmen?

Gemeinschaftsbasierte Unternehmen beruhen auf zwei Säulen der Solidarität: Zum einen geht es um die Solidarität der Konsumenten zu den Anbieterinnen. Indem sie einen Anteil vom Jahresumsatz garantieren, übernehmen die Konsumentinnen Verantwortung für die Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen. Das wirtschaftliche Risiko verteilt sich so auf viele Schultern und gleichzeitig können nachhaltige Produkte und Dienstleistungen ohne Selbstausbeutung angeboten werden. Die Konsumenten werden zu Mitgliedern. Zum anderen geht es um die Solidarität zwischen den Mitgliedern. Stellt euch vor, in der Gemeinschaft einer Anbieterin ist sowohl eine Großverdienerin mit sehr hohem finanziellem Budget, als auch eine Studentin mit geringem finanziellem Budget. Wäre es nicht unfair, wenn beide gleich viel zahlen müssten? Viel fairer ist es, wenn die beiden unterschiedlich viel zahlen, je nach ihrem finanziellen Budget. So sorgen gemeinschaftsbasierte Unternehmen dafür, dass nachhaltige Produkte und Dienstleistungen für alle Menschen angeboten werden und gleichzeitig auch die finanziellen Bedürfnisse der Anbieterinnen bedient werden können.


Warum gemeinschaftsbasiert Wirtschaften?

Gemeinschaftsbasiertes Wirtschaften ist wichtig, da gerade viele kleine Unternehmen unvorhersehbare wirtschaftliche Risiken, wie zum Beispiel Corona, nicht alleine tragen können. Diesen Unternehmen fehlt häufig die Möglichkeit, nachhaltige Produkte ohne Selbstausbeutung anbieten zu können. Gemeinschaftsbasierte Unternehmen sorgen hier für einen Risikoausgleich zwischen Anbieterinnen und Konsumenten, wodurch nachhaltige und inklusive Produkte und Dienstleistungen ohne Schaden für Natur und Mensch auf Basis einer intentionalen Gemeinschaft angeboten werden können. In diesem Blog werden wir euch viele Beispiele von gemeinschaftsbasierten Gründungen aus den Bereichen Mobilität, Gesundheit, Landwirtschaft und Tourismus usw. vorstellen.


Was wir machen, das macht so niemand

Das MYZELIUM und alle Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, sind Pioniere, die das wirtschaftliche Umfeld, in dem sie arbeiten, selbst gestalten und ihre eigenen kooperativen Wirtschaftsstrukturen aufbauen. Das bedeutet konkret: Die Unternehmen im MYZELIUM-Netzwerk sind gemeinschaftsbasierte Organisationen, die zusammenarbeiten möchten. Sie tauschen permanent Informationen und Ressourcen aus und kooperieren miteinander. Dadurch entsteht ein ständig wachsendes Bildungs- und Kooperationsnetzwerk auf Basis gelingender Beziehungen und konkreter Bedürfnisse. Oder wie wir es sagen würden: Wir schaffen unsere nachhaltige Wirtschaft der Zukunft einfach selbst.

Das MYZELIUM unterstützt sie hierbei mit vielfältigen Bildungs- und Netzwerkangeboten. Auf diesem Blog wollen wir euch mehr über die Bildungs- und Netzwerkarbeit des MYZELIUMs berichten und euch für gemeinschaftsbasiertes Wirtschaften begeistern.


170 Ansichten